KITA
MÜNSTER

Entwurfs- /Architekturkonzept Leitidee & Entwurfskonzeptes:

„Die Kinder sind das Bunte“: Die Leitidee der Kita ist Zurückhaltung. Die Planung beruht auf einer angebrachten Bescheidenheit. Durch den schlichten Baukörper und dessen klare Gliederung wird ein ruhiger Raum geschaffen, der von der lebendigen und farbenfrohen Welt der Kinder belebt wird. Das Entwurfskonzept ermöglicht abwechslungsreiche Sichtbezüge und damit ein gutes/starkes Verhältnis zwischen Innen- und Außenwelt.

 

Städtebauliche Einbindung:

„Alt neben Neu“: Die städtebauliche Einbindung der neuen Kita greift das Grundprinzip des städte-baulichen Entwurfs auf. Die, für den aktiven Hof und dessen Umgebungsbebauung geplanten Raum-kanten, werden aufgegriffen, womit sich die Kita in das Oxford-Quartier einfügt. Das Eingangselement bildet als herausgeschobenes Element eine Ausnahme von der Bauflucht des Gebäudes, um den, daraus entstehenden, kommunikativen Empfangsbereich für die Kita, stadträumlich zu betonen.

Funktionalität

er Kindergarten ist klar gegliedert. Die Gruppenräume liegen auf der nord-östlichen Seite, damit sie, über Türen und Fenster, direkten Kontakt mit der Außenspielfläche haben. Verbunden sind sie im Inne-ren durch den Spielflur. Im Erdgeschoss sind die zwei Gruppenräume für die Kleinstkinder verortet. Im ersten Obergeschoss befinden sich die 3 Gruppenräume für die größeren Kinder. Die Nebenfunktionen, wie die Personalräume und weitere Funktionen, sind dem aktiven Hof zugewandt. Im Eingangsbe-reich befindet sich die Küche mit einer eigenen Anlieferung. Am Ende des Spielflurs befindet sich die Aktive Mitte des Gebäudes; der Multifunktionsraum, der, ähnlich wie die große Treppe, die beiden Geschosse verbindet und freien Platz bietet zum Bewegen und Spielen.  

G320020 LP2-A1-Lageplan 500-HQ.jpg
B-320009-Perspektive-01-LP3.jpg
G-320009-Perspektive 02.jpg
A-320009-Gesamtansicht-Nord-LP3.jpg
A-320009-Gesamtansicht-Süd-LP3.jpg
A-320009-Schnitt-AA-LP2.png
B-320009-Detail-Fassade-LP3.jpg