FORUM
RUHR-UNI
B
OCHUM

Städtebaulicher Wettbewerb zur Neuordnung der Zentralachse der Ruhr – Universität

Bochum

 

Die Ruhruniversität liegt als Solitär in einer grünen Umgebung. Als ’Burg der Wissenschaft’ thront sie über dem Ruhrtal.

 

Der gewählte städtebauliche Ansatz sieht eine Neuordnung der stadträumlichen Bezüge in einer Abfolge von akzentuierten Plätzen entlang der Zentralachse vor.
Zwei Torhäuser – das neue Verwaltungsgebäude der Universität mit 75m Höhe sowie ein 100m hoher Hotel und Appartementturm am Uni Center markieren den Eingang zur Ruhr Universität weithin sichtbar.

 

Korrigierende und ordnende Eingriffe in den Grünbestand bewirken stellen Sichtbezügen wieder her. Die  Grünanlagen der Querforen schließen ebenengleich an den Forumsplatz an.        
 

Die Nord – Süd Achse wird dadurch zu einer „Grünen Mitte“, die der Ruhr Universität Bochum eine zukunftsorientierte und weltoffene Charakteristik verleiht.

 

Die Eingänge und Foyerzonen des Hörsaalgebäudes, der neuen Bibliothek und des Seminargebäudes sind zu den Plätzen orientiert. Es ergeben sich einladende Adressen für die Nutzer. Kleinere Läden und Cafes beleben die städtischen Räume zusätzlich.

990510_Blick auf den Forumsplatz von Süden-min.jpg
990510_Blick auf die Torhäuser von Norden-min.jpg
990510_Lageplan+Masterplan_1000.jpg
990510_Schnitt_AA.jpg
990510_Schnitt_CC.jpg
990510_Schnitt_BB.jpg